Die Welt mit den Augen des Anderen sehen

„Um Frieden zu wahren und zu schaffen braucht es die Fähigkeit, die Welt mit den Augen des anderen sehen zu können. Gott hat es uns vorgemacht, indem er den Mensch mit den Augen eines Menschen angeschaut hat: Jesus Christus," so Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern in ihrer Predigt im ökumenischen Gedenkgottesdienst der ACK Nürnberg am Montag, 28.7.2014 um 20:00 Uhr in St. Sebald, der von Vertretern unterschiedlicher Konfessionen und Nationen gemeinsam gestaltet wurde.

www.berufsbild-pfr.de

Mit der Frage, wie es gelingt, in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern gut, gerne und wohlbehalten Pfarrerin und Pfarrer zu sein, beschäftigt sich ein breit angelegter Beteiligungsprozess der Bayerischen Landeskirche unter der Projektleitung von Dr. Stefan Ark Nitsche. Über den aktuellen Stand des Projekts informiert eine eigene Internetseite.

Pfingstlicher Jahresempfang

Am 4. Juni 2014 luden die Regionalbischöfe, Dekaninnen und Dekane im Kirchenkreis Nürnberg über 500 Gäste aus Kirchen, Politik und Gesellschaft nach Nürnberg - St. Lorenz zum Pfingstlichen Jahresempfang. Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Udo Di Fabio hielt die Festrede zum Thema "Vernetzte Welt - Hat die Freiheit eine Chance?"
Einen Einblick in den Abend bekommen Sie hier.

Visitation in Weißenburg

Vom 28.-30. April 2014 hat Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern die Kirchengemeinde und den Dekanatssitz in Weißenburg visitiert. Begleitet wurde sie von den neugewählten Landessynodalen Gabriele Auernhammer und Pfr. Joachim Piephans. Am 22. Oktober tauschten sich Elisabeth Hann von Weyhern, die beiden Synodalen des Kirchenkreises und der Kirchenvorstand Weißenburg über die Erfahrungen des Besuches aus.

Sich von Leid und Schmerz berühren lassen

In ihrem Wort zu Karfreitag setzt sich Regionalbischö- fin Elisabeth Hann von Weyhern mit dem Symbol des Kreuzes auseinander, dessen Darstellung, erzählt oder in der bildenden Kunst dargestellt, bleibend anstößig ist - und das in einer Welt, in der an einem Fernsehabend mehr Blut fließt als eine Passion zu fassen vermag.

Aufnahme eines ehemaligen kath. Priesters

Am 6. April nahm Regionalbischof Dr. Stefan Ark Nitsche den ehemaligen katholischen Priester im Bistum Trier, Dr. Wolfgang Schuhmacher, in den Dienst der Evang.-Luth. Kirche in Bayern auf. Dies geschah nach der neuen Agende der VELKD, die eine Verpflichtung auf das Bekenntnis der ELKB vorsieht, aber keine Ordination. Die Liturgie des Gottesdienstes finden Sie hier. Zugleich wurde er in seinen Dienst in der Kirchengemeinde Uehlfeld eingeführt.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Kirchenkreis Nürnberg RSS